Blamage zum Abschluß!

Blamage zum Abschluß!

Die Golser fegen zum Abschluss der Saison über Breitenbrunn hinweg. Im Gästelager hatte man nichts entgegen zu setzen.

Partie nach 45 Minuten entschieden
Für die Hausherren begann die Partie gleich ideal. Nach 4 Minuten setzte sich Meszaros auf der Seite durch, schlug eine Flanke und Kevin Csigo traf volley zum 1:0. Nach einem Augustin-Pass vertändelte Brezik auf dem Weg Richtung Tor die Kugel und sein Schuss wurde geblockt – der Csigo-Nachschuss ging ebenso nicht ins Netz. Auf der anderen Seite verfehlte Kovac mit einem Weitschuss das Tor. Auch ein Weitschuss von Csigo streifte am Kasten vorbei.

Im Gegenzug vergab Strohmayer die größte Breitenbrunner Möglichkeit, doch im Konter setzte er die Kugel aus aussichtsreicher Position neben das Tor. Nach knapp einer halben Stunde brach Peter Brezik auf der anderen Seite durch und schoss die Kugel wuchtig ins Netz – 2:0. Nach einem Huber-Durchbruch auf der anderen Seite traf Strohmayer die Kugel nach dem Stangelpass nicht richtig und vergab die nächste Breitenbrunner Chance. Besser machten es die Hausherren: Nach einem folgenschweren Stoppfehler der Gäste schnappt sich Lubomir Meszaros die Kugel, tanzt Keeper Bischof aus und schießt zum 3:0 ein. Im Konter erhöht Csigo auf 4:0. Kurz darauf brachen die Breitenbrunner Dämme, Csigo spielt ideal auf Radoslav Augustin und es steht 5:0.

Keine Gegenwehr der Gäste
Nach der Pause knüpften die Hausherren an die Leistung aus der ersten Halbzeit an. Csiog spielt in den Lauf von Huber. Csiog erhält die Kugel retour und schießt knapp neben die Stange. Nach einer sehenswerten Kombination über Meszaros, Csiog und Brezik schoss letzterer die Kugel erneut wuchtig ins Netz – 6:0. „Ich habe gewusst bzw. geahnt, dass so ein Spiel einmal kommen wird. Wir sind komplett auseinander gebrochen“, so Breitenbrunns Trainer Rainprecht.

Ein seltenes Lebenszeichen gaben die Gäste kurze Zeit später ab, als Huber auf der Seite durchbrach und einen brauchbaren Stangler spielte. Keeper Hackstock war auf dem Posten und entschärfte die Situation. Als Playl einen Lebeta-Schuss gefährlich abfälschte, senkte sich die Kugel nur knapp hinter dem Tor. Das 7:0 gelang dennoch: Augustin hatte das Auge für Csigo, der mit seinem dritten Treffer das Schützenfest beendete.

Fazit: Die Golser geben sich gegen harmlose Breitenbrunner keine Blöße und beenden die Saison mit einem Schützenfest. Breitenbrunn kann auf eine tolle Rückrunde zurück blicken – im heutigen Spiel präsentierte man sich aber wie im Herbst. (Quelle: fanreport)