Ileana muss gehen

Ileana muss gehen

In Breitenbrunn kommt es zum ersten Trainerwechsel der noch jungen Saison. Grund ist die magere Ausbeute aus den ersten Spielen.

Magere Ausbeute
Wenn du mit nur einem Punkt die Tabelle als Letztes zierst, dann muss „frischer Wind“ in die Mannschaft. So auch in Breitenbrunn geschehen, wo man Trainer Ileana vor die Tür setzte. Der „Fußballer und Trainer mit Leib und Seele“ ist somit ohne Trainerjob.

Dennoch sei die Entscheidung zu akzeptieren, obwohl der gebürtige Rumäne die Breitenbrunner in der Vorsaison vom Tabellenkeller ins gesicherte Mittelfeld führen konnte.

Nachfolger bereits gefunden
Aufgrund des Umbruchs im Sommer war wohl abzusehen, dass diese Saison doch eine schwere für die Breitenbrunner sein könnte. Jedoch stellte man sich nicht auf einen derart verpatzten Start ein. Zudem seien den Breitenbrunnern bislang immer wieder Stammspieler ausgefallen, was der Situation nicht gerade hilfreich war. Auch schien das Verhältnis zwischen Trainer und Verein „angeknackst“ gewesen zu sein.

Die Unruhe soll nun Raithofer beseitigen und den sportlichen Erfolg zurückbringen. Letztmals in Aktion war Raithofer in Kittsee getreten – nun darf er sich als „Retter in letzter Not“ sehen und die Breitenbrunner mit fleißigem Punktesammeln wieder ins Mittelfeld führen. Dorthin also, wo sich die Breitenbrunner schon zu Beginn der Saison sahen.