Transfers abgeschlossen

Transfers abgeschlossen

Die Breitenbrunner formen den Kader für die kommende Saison. Dabei fielen die Legionäre den „Rainprecht’schen“ Bastelein zum Opfer.

Legionäre werden abgegeben
Beim SC Breitenbrunn will man in der kommenden Saison eine ähnliche Talfahrt im Herbst vermeiden. Nach der Übernahme von Trainer Rainprecht verlief das Frühjahr zwar sehr zufriedenstellend – dennoch wird die kommende Saison kein Zuckerschlecken werden. „Von alleine geht da gar nichts. Die Teams rüsten sich und gehen konzentrierter als im Frühjahr, was die Sache schwieriger macht“, so Rainprecht.

Jedenfalls sind jetzt die ersten Änderungen bekannt geworden – Trainer Rainprecht bastelt an einem abgestimmten Kader. Die Mittelfeldspieler Lubos Chmelik und Matej Kovacs wurden abgegeben. Beide zeigten zwar immer wieder gute Ansätze, doch letztlich erhoffte sich der Trainer in den entscheidenden Momenten mehr. Pavel Vrana wurde zudem bereits vor längerer Zeit abgegeben. Zu diesen drei Spielern gesellt sich auch Mario Horvath, der nach Hof übersiedelt.

Zwei Rückkehrer, Stoßstürmer und Allrounder
Die Abgänge kompensierten die Breitenbrunner mit ebenso vielen Zugängen. Mit Marco Cadek kehrt der „verlorene Sohn“ wieder ins Breitenbrunner Mittelfeld zurück. Über seine Stärken muss man nicht lange reden – er soll der Lenker und Denker sein. Pötsch kehrt zudem von seinem Auslandssemester zurück, von dem sich Trainer Rainprecht auch einiges erwartet.

Von Absteiger Andau schnappte man sich mit Peter Styvar einen Stoßstürmer, der Bälle blocken und halten soll bzw. mit seiner Wucht für Tore sorgen soll. Darüber hinaus verpflichteten die Breitenbrunner mit Marek Tomis einen im Mittelfeld universell einsetzbaren Spieler. „Ihn hatte ich länger schon im Angebot und nun zugeschlagen“, so Rainprecht über den Linksfuß. (Quelle: fanreport)